Spitzen- u. Berufsverbände

Neue Seite für diese Kategorie vorschlagen

ArGe der in Bayern tätigen Notärzte

2340 Zugriffe seit dem 25.07.2001 Bewertung 5 / 10 durch 2 Benutzer

Interessenvertretung der etwa 3000 Notärztinnen und Notärtze in Bayern

Bewertung:

Bundesverband eigenständiger Rettungsdienste e.V.

1963 Zugriffe seit dem 31.07.2001 Bewertung 4.3 / 10 durch 3 Benutzer

Als Bundesverband treten wir für die Belange der privaten Rettungsdienste, den Krankentransportunternehmen und den Unternehmen im Bereich der nichtbetreuungspflichtigen Krankentransporte auf Bundesebene ein. Aufgrund unserer Kontakte zu den entsprechenden Behörden können wir über die neuesten Richtlinien und Gesetze aus dem Bereich des Rettungsdienstes informieren. Weiterhin beschäftigen wir uns mit übergeordneten Fragen, die für den einzelnen Betrieb jedoch von wesentlicher Bedeutung sein können. Hierbei geht es um Fragen der Kassenzulassung, des Vertragsabschlusses oder der Leistungsabrechnung.

Bewertung:

Bundesverband Erste Hilfe

1971 Zugriffe seit dem 16.03.2006 Bewertung 3.3 / 10 durch 15 Benutzer

Der Bundesverband der Schulen für Erste Hilfe und Sanitätsschulen sorgt durch die Angleichung der Lehrpläne für eine bundesweit einheitliche Breitenausbildung. Durch Beratung und Überwachung der meist privaten Anbieter wird hierdurch die Qualität der Ausbildung erhöht und den "schwarzen Schafen" mit den "do it easy - Kursen" Einhalt geboten werden. Für seriöse Ausbildungsstellen wird nach umfangreicher Überprüfung ein Gütesiegel erteilt, mit dem die Schule Ihre Eignung nachweist.

Bewertung:

Bundesärztekammer

1677 Zugriffe seit dem 25.07.2001 Bewertung 2.5 / 10 durch 2 Benutzer

Bundesärztekammer

Bewertung:

VDRS (Verband deutscher Rettungssanitäter e.V.)

2034 Zugriffe seit dem 25.07.2001 Bewertung 3.2 / 10 durch 17 Benutzer

Die Interessenvertretung für alle im Rettungs- und Sanitätsdienst Tätigen

Bewertung:

Verband der privaten Erste Hilfe Schulen e.V.

1001 Zugriffe seit dem 04.02.2013 Bewertung 0 / 10 durch 0 Benutzer

Der Verband soll seine Mitglieder nach außen vertreten und Ansprechpartner für Stellen des Bundes, der Länder, der Berufsgenossenschaften, anderer Organisationen und Verbände sein. Er dient des Weiteren einer freiwilligen Qualitätssicherung und fördert den Informationsaustausch unter den Mitgliedern. Wie der Vereinsname schon verrät, haben sich die Gründungsmitglieder für keine Länderbegrenzung entschieden und somit ist der Verband für alle Bundesländer zugänglich

Bewertung: